Der Maler, Fotograf und Grafiker Jürgen Frisch wurde 1948 in Münchberg/Franken geboren. Er begann seine künstlerische Laufbahn 1974 an der Hochschule der Künste in Berlin, studierte dort bis 1980 Malerei und Freie Graphik und wurde zum Meisterschüler von Professor Martin Engelman ernannt.

1980 zählte Frisch zu den Mitbegründern der Produzentengalerie GARAGE in Berlin.Die Bilder von Jürgen Frisch, der seit Anfang der 70ger Jahre in Berlin lebt und arbeitet, waren in Einzel- und Gruppenausstellungen in Deutschland, Schweden, Dänemark, den Niederlanden sowie in den USA bei der Art Fair in Los Angeles zu sehen. Einige seiner Werke befinden sich in öffentlichem Besitz, wie z.B. der Berlinischen Galerie, der Artothek (Berlin), dem Museum Folkwang (Essen) und dem Malmö-Haus Lans Landsting in Malmö/Schweden. 

(...) Von allen GARAGE-Künstlern ist Jürgen Frisch wohl der malerisch Expressivste, der freieste im Umgang mit Farbe und Form. Auch bei ihm findet sich Natur, aber auch Figuratives und Tektonisches – doch so weit verarbeitet, transponiert, daß es nur zu ahnen ist. Farbe und Form, Gerades und Krummes, Scharfes und Weiches, Geometrisches und Organisches wirken losgelöst von bestimmten Assoziationen. Sie wollen als das wahrgenommen werden, was sie sind, was man sieht, was man spürt. (...)

Michael Nungesser, September 2009

   

Jürgen Frisch  

   
© Quarts e.V. all rights reserved